browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Deutsche Hochschulmeisterschaften 2015 Haltern am See – Rennbericht

Posted by on 23. Juli 2015

Rennbericht zur deutschen Hochschulmeisterschaft in Haltern am See von Tillmann

Da ich regelmäßig mir der Unisportgruppe der TU Darmstadt auf dem Mountainbike unterwegs bin, habe ich mich auch der Delegation angeschlossen, die am 13. Und 14.6. in Haltern am See und die deutsche Hochschulmeisterschaft gekämpft hat. Auf dem Programm standen für Samstag ein Cross-County-Sprint (XCE) und für Sonntag ein klassisches Cross-Country-Rennen (XCO).

haltern_2

Samstagmorgen haben wir unsere Bikes in den Transporter geladen und sind mit bester Laune in unserem Team aus 6 Studenten und einem Gast nach Haltern gefahren. Dort angekommen haben wir erst einmal bei Regen die Strecke besichtigt und noch ein wenig beim Aufbauen geholfen. Die Sprintstrecke war ca. 600 m lang und hatte vieles zu bieten. Auf dem flachen Kurs durch den Wald gab es nach dem Start eine enge Kurve mit einem darauf folgendem Baumstamm-Slalom, der bei ausreichenden Bunnyhop Fähigkeiten abgekürzt werden durfte. Weiter ging es mit einer Überholmöglichkeit auf einem breiten Waldweg hin zu einer Engstelle, welche das Tempo für die kommende Waschbrett Sektion entschärft hat. Diese bestand aus ca. 25 künstlich angelegten Hügeln, die man aktiv drücken musste um nicht abzuheben und aus dem Rhythmus zu kommen. Zurück ging es über zwei Sprünge und einer langen Zielgerade. Am Nachmittag wurde es dann ernst. Die Studenten wurden in Lizenzfahrer und Hobbysportler eingeteilt, womit sich zwei Rennen ergaben. Die Besetzung der gleichzeitig startenden Vierergruppen wurde in einem Einzelzeitfahren über eine Runde ausgemacht und somit landete ich bei einem Hobby Starterfeld von lediglich 6 Fahrern im ersten Halbfinale. Dort konnte ich mich dann gegen meinen Teamkamerad durchsetzen und in das Finale einziehen. Dann wurde es spannend. Das Finale war mit 4 Fahrern voll besetzt und es ging um den offiziellen ADH-Pokal (Amateurwertung der Hochschulmeisterschaft). Im Finale war die TU Darmstadt neben mir noch durch Sebastian vertreten, der sich ebenfalls qualifizieren konnte. Der Start verlief sehr gut für mich und ich konnte als erstes durch die erste Kurve gehen, musste aber gleich danach Sebastian und ein weiteren Fahrer an mir vorbeiziehen lassen. Während ich in der Waschbrett Sektion noch an den Konkurrenten dranbleiben konnte, vergrößerte sich der Abstand in der zweiten Runde. Gegen Ende der zweiten Runde wähnte ich mich sicher auf dem dritten Platz, wurde jedoch auf der Zielgerade vom Zielsprint des bis dahin vierten überrascht. Mein Teamkollege Sebastian wurde zweiter und sicherte sich die erste Medaille für die TU Darmstadt. In der Lizenzwertung konnte sich Fabian gegen das starke, mit Weltcup erfahrenen Startern, gefüllte Feld durchsetzen und fuhr im Finale auf Platz 3, womit er für die Universität eine weitere Medaille erringen konnte.

haltern_1

Den Abend verbrachten wir gemeinsam mit den Veranstaltern des Rennens und einigen Fahrern auf der Terrasse eines Restaurants direkt am See, wo wir uns mit einigen Tellern Nudeln für den nächsten Tag gestärkt haben.

Sonntag stand dann das XCO Rennen an. Morgens ging es für die Amateure um den ADH Pokal und mittags für die Lizenzfahrer um die Hochschulmeisterschaft. Im ersten Rennen startete ich wieder gemeinsam mit Jannik, Sebastian und unserem Gast Simon aus Schweden. Das Tempo der Anfangsrunde war mir vorne deutlich zu hoch, wodurch ich weit nach hinten durchgereicht wurde. In der ersten Steigung bedeutete das natürlich erst mal Stau. Im Laufe des Rennens kam ich aber immer besser mit der anspruchsvollen CC Strecke zurecht und schaffte es nach und nach einige Fahrer zu überholen. Nachdem ich nach 7 Runden mit ca. 30 km und ca.800 hm völlig erschöpft im Ziel ankam, konnte ich mich wieder über einen vierten Platz in der ADH-Wertung freuen. Diesmal war die

Konkurrenz mit 12 Fahrern auch ein wenig größer. Im Lizenzrennen um die deutsche Hochschulmeisterschaft setzte sich Ben Zwiehoff vom Bergamont Team gegen Markus Schulte-Lünzum vom Focus Team gegen unseren Fabi durch, der wieder starker Dritter wurde.

haltern_3

 

 

 

 

One Response to Deutsche Hochschulmeisterschaften 2015 Haltern am See – Rennbericht

  1. Ronald Jacobs

    Hi,

    Mein Name is Ronald Jacobs. Ich bin ein Reporter und arbeite für einen Holländische Rad Magazine mit den Namen FIETS.
    Nächstes wochende reise ich ab nach Rheinhessen um einen Bericht über die Mountainbike Möglichkeiten zu machen. Bei dem Tourismusverband haben die Leute mehr oder weniger keine Ahnung wenn um Mountainbiken geht.
    Was ich brauche sind Informationen (GPX-daten) um drei super schöne Touren zu machen.
    Haben Sie die Informationen für mich?
    Sie können Mich auch gerne anrufen, oder Ich rufe Ihnen auch gerne an.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>