browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Bikepark LacBlanc

Posted by on 28. Mai 2015

Trailsurfer in Frankreich

Über das Pfingstwochenende haben sich 6 Trailsurfer (Nina, Alex, Lorenz, Christian D., Anka und Till) auf den Weg in die Vogesen gemacht um den Bikepark Lac Blanc für zwei Tage zu besuchen. Es wurde sich Samstagabend auf dem abgelegenen Parkplatz des Bikeparks getroffen um dort die Nacht im Zelt zu verbringen und am nächsten Morgen mit genügend Schlaf fit in den Tag zu starten. Nach einem gemütlichen Abend am Grill wurde sich demnach zeitig in die Schlafsäcke verzogen. Der Sonntagmorgen begrüßte die Trailsurfer mit Sonnenschein zum Frühstück. Nachdem die Bikes noch ein letztes Mal gecheckt wurden ging es dann auch gleich los.

Diesen schönen Sonntag ließen sich nicht viele Biker entgehen und so gab es eine ordentliche Schlange vor dem Lift, welche sich aufgrund des weitläufigen Parks jedoch nicht auf die Strecken auswirkte. Abgesehen von einem Platten und einem kleinen harmlosen Sturz war es ein super Tag im Bikepark. Die Strecken waren gepflegt wie immer und hier und dort wurde die Strecke im Vergleich zum letzten Jahr etwas ausgebaut. Besonders auf der beliebten Freeridestrecke „La Fat“ gab es ein paar neue Anlieger und breitere Strecken. Ansonsten bereiteten den Trailsurfern die naturbelassenen Strecken „La Flow“ und „La Roots“ sowie die anspruchsvolle, ruppige und steile „La Nuts“ genauso wie die flowigen „La Cool“ und „La Easy“ viel Spaß.

Gegner, die schwieriger zu bezwingen waren als 2 m Drops, Doubles oder Wurzelteppiche waren die Duschen in der Talstation des Bikeparks. Obwohl es eine Einweisung eines erfahrenen französischen Bikers gab, haben es zwei unserer Trailsurfer geschafft nach wenigen Sekunden ohne Wasser in der Dusche zu stehen. Einzig der Teamgeist der Trailsurfer und die rudimentären Französischkenntnisse haben am Ende dazu geführt, dass sich am Ende niemand mit Shampoo in den Haaren an das Lagerfeuer setzten musste. Später am Abend wurde das Team dann noch mit frisch gegrilltem Schweinebraten, Folienkartoffeln und Tzatziki von einer großen Gruppe aus dem Ruhrpott verwöhnt, die ihren Hunger ein wenig überschätzt hatten. Danke dafür an dieser Stelle nochmal, es hat wunderbar geschmeckt.

Am Pfingstmontag ergab sich ein völlig anderes Bild am Lift. Es gab quasi gar keine Schlange am Lift, sodass an diesem Morgen eine Abfahrt nach der anderen gemacht werden konnte. Somit gab es trotz der Abreise am Nachmittag nochmal einige Tiefenmeter zu vernichten.

Nachdem am Nachmittag gemütlich zusammengepackt wurde, noch einige Fachgespräche mit den Schweizer Zeltnachbarn geführt wurden und die Bikes wieder im Auto verstaut waren ging es dann glücklicherweise trotz des Pfingstmontags ohne Stau zurück ins schöne Rheinhessen, wo es im Gegensatz zu Frankreich regnete.

Der Besuch des Bikeparks Lac Blanc im Mai ist somit schon ein erstes Ritual des jungen Vereins geworden und hat bisher jeden Teilnehmer begeistern können.

Ich freue mich schon auf nächstes Jahr.

Sportliche Grüße, Till

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>